Der leicht pfeffrige Geschmack des Eierschwämmli ist im Herbst ein Genuss!

Ob echter Pfifferling, Eierschwämmchen oder Rehling, das goldene Wunder aus dem Wald schmeckt einfach unglaublich lecker!

 

Das Rezept ist für 3-4 Personen.

Zutaten:

  • 500 g frische Eierschwämmli
  • 1 Zwiebel
  • 250 g festkochende Kartoffeln
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Bund Peterli
  • 100 g stückige Tomaten aus der Dose
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Die Eierschwämmli mit einem Pinsel von der Erde befreien. Bitte nicht waschen, das mögen die Pilze nicht! Die grösseren Pilze halbieren.
  2. Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Pilze ca. 5 Minuten stark anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Kartoffeln schälen. Beides in feine Würfelchen schneiden.
  4. Erneut etwas Olivenöl in derselben Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Die Kartoffeln dazu geben und für weitere 5 Minuten mit braten.
  5. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und mit den Tomaten in die Pfanne geben. Bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  6. Nach der Kochzeit die Pilze hinzugeben, nach Gusto würzen und nochmals aufkochen lassen.
  7. Den Peterli hacken und nach dem Anrichten darüber streuen.

Dazu passt: Kartoffel-Sellerie-Püree, Wild-oder Naturrein oder Dinkelnudeln.

 

Viel Spass beim Nachmachen!

 

 

Eure Ja-Mi☼

Kommentar schreiben

Kommentare: 0