Lachs mal anders, als Tartar im Glas super geeignet zum Mitnehmen.

Bitte noch am selben Tag verzehren, da der rohe Lachs sonst nicht mehr frisch genug sein könnte zum Essen.

Das Rezept ist für 2 Personen gedacht.

 

 

Zutaten:

  • 250 g frisches Lachsfilet ohne Haut
  • 1 Schalotte
  • 3 Stiele Dill
  • 3 Stiele Basilikum
  • Saft einer Limette
  • 2 El Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Einmachglas

Zubereitung:

  1. Das Einmachglas für ca. 3-4 Minuten in ein Topf mit kochendem Wasser geben um allfällige Bakterien abzutöten. Auskühlen lassen.
  2. Die Schalotte schälen und in sehr feine Würfelchen schneiden.
  3. Den Dill & den Basilikum waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  4. Den Lachs auf Gräten überprüfen, in feine Streifen schneiden & anschliessend fein würfeln.
  5. Das Tartar mit den restlichen Zutaten vermengen, mit Salz & Pfeffer abschmecken und in das Einmachglas abfüllen. Gut verschliessen und bis zum Verzehr kühl stellen.

Dazu passt unser Kürbis-Sonnenblumenkern-Brot. Das Brot in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden und toasten. Mit dem Tartar als topping servieren.

 

Viel Spass beim Nachmachen.

 

 

Eure Ja-Mi ☼

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Denis Klöckner (Donnerstag, 16 Februar 2017 16:31)

    Hallo,

    wie lange würde sich dieses Tartar denn im Kühlschrank dann halten? Hast du da Erfahrungswerte?

    Gruß
    Denis

  • #2

    Ja-Mi-Team (Donnerstag, 16 Februar 2017 18:19)

    Liebe Denis,
    wenn Du fangfrischen Fisch verwendest, empfehlen wir, das Tartar am selben Tag zu verzehren. Am Morgen zubereiten und am Abend geniessen geht super.
    Da keine Konservierungsstoffe mitverarbeitet sind, ist die Gefahr von Salmonellen einfach zu gross den Fisch über mehrere Tage zu lagern.