Ein schottischer Fingerfood aus dem 18. Jahrhundert...

Wie wäre es mit einem eiweissreichen, schottischen Fingerfood? Das Rezept geht zurück in das 18. Jahrhundert.

Lasst Tradition und Kultur in eurer Küche aufleben und versucht diese Scotch eggs aus!

 

Für 4 Scotch eggs benötigst du:

  • 150 g Wurstbrät
  • 150 g Hackfleisch (traditionell vom Lamm)
  • 4 hartgekochte Bio Eier der Grösse M
  • 1 rohes Bio Ei der Grösse M
  • etwas Mehl
  • Panko oder Parniermehl
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 1 Liter Frittieröl (optional)

Zubereitung:

 

  1. Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier richten. Wer die scotch eggs lieber frittieren möchte, lässt diesen Schritt aus.
  2. Das Wurstbrät mit dem Hackfleisch gut miteinander vermengen und kräftig würzen. Die Fleischmasse in 4 gleiche Portionen teilen.
  3. Die Arbeitsfläche mit Frischhaltefolie auslegen (ich empfehle eine doppelte Schicht Frischhaltefolie, da sie sonst beim Zudrehen reisst). Eine Hackfleischportion sehr flach auf die Folie drücken.
  4. Ein gekochtes Ei schälen, im Mehl wenden und in die Mitte des Fleischfladens legen. Das Fleisch mit Hilfe der Folie um das Ei wickeln. Das Ei gut umschliessen.
  5. Das rohe Ei verquirlen, den Panko in eine Schüssel geben. Das scotch egg zuerst im Ei und anschliessend im Panko wenden.
  6. Im Ofen für ca, 25-30 Minuten goldbraun backen. Oder wer mag, im heissen Öl frittieren.

Viel Spass beim Nachmachen!

 

Eure Ja-Mi☼

Kommentar schreiben

Kommentare: 0