Ein kleines, leichtes Apfelgebäck hat nach einem grossartigen Essen immer Platz

Dieses Rezept ergibt 8 Apfel-Rosengebäcke.

 

Zutaten:

  • 2 rechteckige Fertig-Blätterteige 
  • 2 El Konfitüre (die Geschmacksrichtung kann individuell gewählt werden)
  • 2 El Zimtzucker (1 1/2 El Zucker + 1/2 El Zimt)
  • 2 Äpfel
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen richten.
  2. Den Backofen au 200° Ober- Unterhitze vorheizen.
  3. Die Blätterteige aufrollen und glattstreichen. Die beiden Teige längs, in jeweils 4 gleiche Teile schneiden.
  4. Die Teigbahnen mit der Konfitüre bestreichen.
  5. Die Äpfel vierteln und entkernen. Die Spalen in sehr dünne Scheiben schneiden.
  6. Die 1. Apfelspalte auf einen Teigstreifen legen, so dass die gerade Schnittkante ca. 0.5 cm auf dem Teig liegt und die Rundung oben übersteht. Die 2. Apfelspalte zur Hälfte überlappend auf die 1. Apfelspalte legen. Immer gleich verfahren, bis alle Teigbahnen belegt sind.
  7. Den Zimtzucker darüber streuen und die Teigbahnen vorsichtig einrollen.
  8. Die Apfel-Rosen in die Muffinförmchen geben .

Backen: Für ca. 25-28 Minuten in der Mitte des vorgeheizten Ofens.

 

Das Gebäck aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Wer möchte kann die Apfel-Rosen noch mit Puderzucker bestäuben.

 

Viel Spass beim Nachmachen!

 

Eure Ja-Mi☼

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0